Claire Gershwin ist zweiunddreißig, Frischsingle und arbeitslos. Aus Mangel an Möglichkeiten, zieht sie in den begehbaren Wandschrank ihrer Freundin June und begibt sich auf die Suche nach sich selbst. Auf so einer Reise braucht man Musik. Richtig gute Musik. Immerhin die hatte Claire.

Hier geht es zur Spotify-Playlist von „New York Diaries – Claire“

Some Songs for Claire

  1. „You & Me Song“ – The Wannadies
  2. „Marvin Gaye (feat. Meghan Trainor)“ – Charlie Puth, Meghan Trainor
  3. „Other Man“ – Jimi Charles Moody
  4. „Tiny Dancer“ – Elton John
  5. „Claire De Lune“ – Claude Debussy
  6. „Ironic“ – Alanis Morissette
  7. „I Heard It Through The Grapevine“ – Marvin Gaye
  8. „Teenager Dirtbag“ – Wheatus
  9. „Danny’s Song“ – Loggins & Messina
  10. „50 Ways To Leave Your Lover“ – Paul Simon
  11. „Where Do The Children Play?“ – Cat Stevens
  12. „How Could You Babe“ – Tobias Jesso Jr.
  13. „Halo“ – Lotte Kästner
  14. „Symbol In My Driveway“ – Jack Johnson
  15. „Oceans“ – Seafret
  16. „Atlantis“ – Seafret
  17. „Hammock“ – Howls
  18. „Blank Space (Acoustic)“ – Tyler Ward
  19. „To Be With You“ – Mr. Big
  20. „Here“ – Alessia Cara
  21. „Doctor’s In“ – Son Little
  22. „Island In The Sun“ – Weezer
  23. „Fade Out Lines – The Avenger Rework“ – The Avenger & Phoebe Killdeer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Category

Ally Taylor, Buch-Playlists