Ich möchte mich an dieser Stelle bedanken. Bei all den Buchhändlern und Buchhändlerinnen, die meine Romane lesen und empfehlen und in ihren Läden so schön ausstellen. Letztes Jahr kamen unbeschreiblich tolle und auch anrührende Rückmeldungen zu „Mein bester letzter Sommer“ – jetzt kommen sie zu „Den Mund voll ungesagter Dinge“.

Ich sehe so viele persönliche Empfehlungen, kleine und manchmal auch ausführliche Besprechungen auf Internetseiten und in Buchhändlerzeitschriften oder Kundenmagazinen. Ich bekomme Fotos von Lesern und Freunden und Bekannten, die meine Romane irgendwo in Deutschland, Österreich oder der Schweiz entdecken – in Buchläden auf Thementischen und in Schaufenstern. Das ist unwirklich und unglaublich toll.

Neulich bin ich in einem Buchladen gewesen, weil ich schauen wollte, ob es dort meinen Roman zu kaufen gibt. Und ja, es gab ihn. Er stand bei den persönlichen Empfehlungen. Ich habe ein Exemplar aus dem Regal genommen und den Empfehlungstext gelesen, als eine Buchhändlerin auf mich zukam und sagte: „Dieses Buch müssen Sie lesen, es ist so großartig!“.  Ich habe sie angestrahlt und geantwortet: „Das freut mich total, denn ich habe es geschrieben.“ Danach haben wir uns unterhalten. Über Bücher und die Welt.

In diesem Sinne: DANKE an alle Buchhändler und Buchhändlerinnen da draußen. Ich danke Ihnen von Herzen. Für Ihre Begeisterung und Ihre Liebe zu den Büchern – auch zu meinen.

Das hier ist ein kleiner Auszug der Buchhändlerstimmenzu „Den Mund voll ungesagter Dinge“:

Ich habe gerade eines der besten Jugendbücher gelesen.
Wenn nicht sogar das Beste.

einzigundartig, Köln

„Anne Freytag schreibt Geschichten, wie das Leben sie nicht authentischer zeichnen könnte, über Themen, die in unserem Alltag noch immer seltsam Tabu erscheinen. Ein Buch, das zum Lachen und zum Weinen bringt und zum Nachdenken darüber, wie man anderen Menschen begegnet.“
Mayersche Buchhandlung, Bochum

Worte allein können meine Meinung / meine Gefühle für dieses Buch nicht ausdrücken. Ich finde es PERFEKT. Wusste ich vor einem Jahr bereits, dass „Mein bester letzter Sommer“ mein Lieblingsbuch für 2016 ist, so habe ich das für 2017 in „Den Mund voll ungesagter Dinge“ gefunden. Ach ja. Die Sterne. Wieder reichen fünf nicht. Aber damit muss ich mich wohl begnügen!! 🙂
Yvonne Meurer-Jensen, Bücher – Känguruh

Schön & melancholisch. Laut & leise. Wunderbar.
J. Elfner, Thalia Mannheim

Nach „Mein bester letzter Sommer“ ein neues wundervolles Buch von Anne Freytag.
Authentisch, aufregend und absolut bezaubernd. Mein Favorit für den Frühling!
Christoph Ahrweiler, Buchhandlung Kayser

Ein tolles Buch über das Erwachsenwerden und was das mit sich bringt: Ein völliges Gefühlschaos, schwere Entscheidungen und jede Menge Hindernisse. Berührend wie immer bei Freytag.
Denise Thoma, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Besser geht’s nicht
Die Sprache des Romans ist grandios und außergewöhnlich dabei aber absolut alltagstauglich.. Die Geschichte selbst geht weit über einen Jugendroman hinaus. In diese Situation kann Jede und Jeder immer kommen. Durch äußere Umstände herausgerissen aus dem bisherigen Leben, ohne Vorbereitung in ein neues Umfeld geworfen. Wut, Verwirrtheit und die Frage wer bin ich und was will ich sind die zentralen Themen dieses feinfühlig und fesselnd erzählten Buches. Die Geschichte fasziniert und beschäftigt den Leser. Sie lässt einen nicht so schnell wieder los.
Nur Mut! Lassen Sie sich gefangen nehmen und genießen Sie diesen Ausnahmeroman.
Anja Hofmann, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Und wieder eine wundervolle Geschichte von Anne Freytag! Wieder zeigt sie, dass Liebe nicht immer ganz so einfach ist, dass Liebe nicht diesen einen geraden Weg geht – und, dass sie sich doch immer lohnt!
Maria Lauke, Buchhandlung: Strandbuchhandlung Zinnowitz

Freytag erzählt unglaublich authentisch und gefühlvoll von Problemen, wie sie nicht nur Jugendliche kennen. Selbstfindung, Ziellosigkeit, Liebe. Alles mit charmantem Humor. Toll!
Elaine Hammond, Thalia

Endlich die Richtige für die Liebe
Eine wunderbare Liebesgeschichte, herrlich emotional und einfach toll geschrieben.
Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Warmherzig, berührend, anders und ehrlich, voller Mitgefühl und Wärme. Jede Seite bringt einem die junge Sophie näher, man lacht und weint mit ihr und begibt sich auf die Suche nach dem eigenen Ich durch die Wirrungen der jugendlichen Gefühlswelt.
Tanja Wichmann, Mayersche Buchhandlung

Inspirierend
Ich habe das neue Buch von Anne Freytag
in einem weggelesen ! Die unglaublich starke Geschichte von Sophie und Alex ist intensiv, inspirierend und voller bewegender Emotionen. Definitiv eins der besten Bücher bisher in diesem Jahr!
Verena Flor, Thalia-Buchhandlung Lüdenscheid

Der neue Roman von Anne Freytag ist ein Volltreffer! Er hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht. Es ist wie das Erwachsenwerden eben ist: schön und erschreckend zu gleich. Von mir gibt es 5 Sterne +.
Kathrin Kürten, Nicolibri Buchhandlung

Ein wunderschöner Roman für Jugendliche – aber auch für erwachsene, den man unbedingt weiterempfehlen muss.
Buchhandlung am Markt

Das beste Jugendbuch seit langem. Die wunderschöne Liebesgeschichte von Alex und Sophie hat mich sofort berührt und wundervoll unterhalten! Ein absolutes Lesemuss!
Olivia Wehling, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ein Roman über ein leider immer noch Tabuthema. Wunderschön und herzerwärmend.
Shereen Schramm, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Anne Freytag schreibt Geschichten, wie das Leben sie nicht authentischer zeichnen könnte. So voller Leben, Gefühl, Liebe und Schmerz. Ihre Geschichte ist wie eine Achterbahnfahrt und lässt einen vollkommen verändert zurück. Für mich ein sehr berührendes Buch zu einem Thema, über das noch immer nicht vollkommen offen gesprochen wird. Großartig und mitreißend, rundum herzerweichend erzählt!
Nicole Gnewuch, Mayersche Buchhandlung

Sophie zieht mit ihrem Vater zu dessen Freundin nach München. Sie fühlt sich vernachlässigt und ausgegrenzt. Da lernt sie ihre die Nachbarin Alex kennen. Eine ANDERE Liebesstory!
Gabi Küsgen, Thalia-Buchhandlung Köln

Im Verlaufe des Buches diskutieren die beiden Hauptfiguren einmal ihre Tauglichkeit als Hauptpersonen in einem Film oder Buch – allerdings mit negativem Endurteil, wobei sie damit natürlich in diesem Fall doch einmal einer Standardvorgabe des Genres entsprechen, wonach sich die Protagonistinnen grundsätzlich unterschätzen; sind es doch gerade die unperfekten Merkmale der Erzählerin, welche sie und den Roman so ungemein lebendig und gefühlsecht machen. Ecken und Kanten, die sie objektiv betrachtet nicht immer liebenswert dastehen lassen, hat sie, die auch selbst sehr genau weiß, warum sie von ihrem besten Freund gerade die Ansicht einer Miesmuschel aus dem Urlaub gesendet bekommt, ebenso, wie die Handlung von „Den Mund voller ungesagter Dinge“ eben auch eher einem Langstreckenschwimmen in rauen Gewässern ähnelt, statt sanft auf Klischeeoberflächen entlang zu paddeln. Dass der Roman gerade auf emotionaler Ebene so hervorragend funktioniert liegt dabei nicht zuletzt an dem unglaublichem Einfühlungsvermögen, mit dem Anne Freytag das Geschehen schildert, aber auch an der absoluten Stimmigkeit, mit welcher die übrigen Rahmenbedingungen, wie eine sorgfältige Zeichnung von Haupt- und Nebenfiguren, die richtige Dosis Humor und ein sorgfältig erdachter Handlungsverlauf versehen sind. Und ganz besonders schön ist eine kleine Stelle am Schluss, wenn, nur anhand fragmentarischer Tagebuchnotizen, die Romanze noch einmal im Schnell-durchlauf rekapituliert wird, nur diesmal nicht aus Sicht der Ich-Erzählerin, sondern aus Alex‘ Blickwinkel – mit überaus interessanten Einblicken in vorangegangene Schilderungen, was im Grunde gleich zu einer erneuten Lektüre von „Den Mund voll ungesagter Dinge“ animiert.
Tobias Wrany, Buchhandlung Jost

Durch den Umzug nach München ist Sophie megaunglücklich. Mit ihren 17 Jahren findet sie eh alles doof, bis ein Mädchen aus der Nachbarschaft ihr ganzes Leben ändert. Gefühlschaos!
Katrin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Essen

Tolle authentische Charaktere erzählen eine wunderschöne Liebesgeschichte. Ich konnte Freytags neuen Roman nicht mehr aus der Hand legen – ein Roman mit einer wichtigen Botschaft.
Franziska Hahn, Thalia-Buchhandlung Dorsten

Mit einfühlsamer Sprache und gutem Gespür beschreibt Anne Freytag eine junge Liebe unter zwei Freundinnen. Endlich mal ein Roman zu diesem Thema! Toll.
Manuela Ronning, Buchhandlung Lesezeichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Category

Anne Freytag, Gedanken