Seit John Greens Das Schicksal ist ein mieser Verräter habe ich nicht mehr so viele Taschentücher bei einem Buch verbraucht.

Ina Wagner, Filialleitung Thalia Buchhandlung Dresden über „Nicht weg und nicht da“

Wundervoll und berührend und mit einer außergewöhnlichen emotionalen Tiefe, die mich zu Tränen gerührt hat.

Lisa Schott, Thalia-Buchhandlung Marburg, über „Nicht weg und nicht da“

Noch ist es nicht da – aber ganz weg ist es auch nicht mehr.

Dieser Moment, wenn man die Geschichte, an der man so lange geschrieben hat, die es so lange nur in der eigenen Fantasie gab, endlich anfassen kann!!! Continue reading

„Den Mund voll ungesagter Dinge“ für Jugendliteraturpreis „Eselsohr“ nominiert

„Den Mund voll ungesagter Dinge“ gehört zu den zwölf Nominierten für den Bad Harzburger Jugendliteraturpreis „Eselsohr“! Continue reading

I’ll do it my way …

Auf ein Neues. Jeder Anfang einer neuen Geschichte fühlt sich ungefähr so an: Ich stehe an einer Startlinie und warte auf den Schuss. Einen Schuss, der niemals kommt. Es gibt ihn nur lautlos in meinem Kopf.

Der erste Satz ist schwer. Die erste Seite noch schwerer. Alles muss stimmen. Alles. Sonst reißt es nicht mit – weder mich, noch irgendjemanden sonst. Continue reading