Aus schwarzem Wasser
Das Meer ist der Ursprung allen Lebens und verbirgt eine tödliche Bedrohung

Ohne zu bremsen, rast die Innenministerin Dr. Patricia Kohlbeck mit ihrem Dienstwagen in die Spree. Mit dabei: ihre Tochter Maja. »Du kannst niemandem trauen, sie stecken alle mit drin«, ist das Letzte, was sie zu ihrer Tochter sagt, bevor sie ertrinkt. Auch Maja stirbt – wacht jedoch wenige Stunden später unversehrt in einem Leichensack im Krankhaus wieder auf. Wie ist das möglich?

Während Maja versucht, Antworten zu finden, ereignet sich eine verheerende Naturkatastrophe nach der anderen. Und gegen ihren Willen gerät sie in einen Konflikt aus Lügen, Intrigen und Machtkämpfen, dessen Folgen fatale Ausmaße annehmen.

Informationen:

Weitere Informationen zum Buch finden Sie bei dtv. Informationen zum Hörbuch bei Der Audio Verlag.
Sie können „Aus schwarzem Wasser“ bei Ihrem Lieblingsbuchhändler oder online vorbestellen. Unter anderem bei Genial LokalAmazon, Thalia, Hugendubel.

Buchhändler- und Pressestimmen:

„Ein Thriller, der perfekt in unsere Zeit passt … Zugleich trumpft die Autorin mit einer klaren, geschmeidigen Sprache auf und schmiedet so gekonnt ein schillerndes literarisches Dreieck aus Unterhaltung, Botschaft und Anspruch.“
Emmanuel van Stein, Kölner Stadt-Anzeiger Kultur

“ … verschiedene Parallelhandlungen, Rückblenden und Perspektivwechsel rhythmisieren den Roman. Der Inhalt ist handlungsgetrieben und temporeich, Cliffhanger am Ende der Kapitel halten die Spannung hoch.“
Yvonne Poppek, Süddeutsche Zeitung

„In diesem Highspeed-Roman gibt es keine Atempause. Anne Freytag erzeugt starke Bilder, die irre schnell geschnitten werden. Wie in einem Film von Roland Emmerich oder Christopher Nolan.“
Günter Keil, Kulturjournalist, egoFM Buchhaltung

„Anne Freytag hat einen großartigen Öko-Thriller geschrieben, der etwas von Schätzings ›Der Schwarm‹ hat. Nicht die schlechteste Referenz.“
Stephan Bartels, Brigitte

„Ich lese eigentlich gar keine Thriller, aber den hier fand ich richtig spannend und gut … gerade zum Showdown hin, wird es immer krasser und krasser … da war die Autorin wirklich nicht zimperlich …“
Simone Sohn, 1Live

„Anne Freytag hat einen sehr packendenden Schreibstil. Kurze Kapitel, kurze Sätze, kein Wort zu viel, alles auf den Punkt, gelungene Perspektiv-Wechsel … die Geschichte entwickelt einen ungeheuren Sog. Ein richtiger Page-Turner.“
Bremen 2

„Das Buch ist rasant, es macht geradezu atemlos … Vor lauter Spannung und Tempo hat man gar keine Zeit, sich große Gedanken zu machen, man will einfach nur weiter, weiter, weiter …“
Kirsten Guthmann, Radio 91,2

„Purer Nervenkitzel mit einem rätselhaften Unfall in Berlin und dramatischen Naturkatastrophen […] bis zur letzten Seite überraschend. Am besten in einem Rutsch zu Ende lesen.“
Für Sie

„Anne Freytag weiß, wie sie ihre Leser bei der Stange hält. Sie schreibt nicht geradlinig drauflos, sie arbeitet mit Rückblenden, schaltet Parallelhandlungen ein, wechselt die Perspektiven und setzt auf kurze Kapitel, die momenthaft dramatische Ereignisse beleuchten. Wenn es hart auf hart geht, bricht sie ab, wendet sich einem anderen Schauplatz zu, damit hält sie die Spannung aufrecht.“
Kulturjournalist und Literaturexperte Anton Thuswaldner, Salzburger Nachrichten

„Anne Freytag dreht die Schraube dessen, was vorstellbar ist, ein wenig weiter: Ihr Roman „Aus schwarzem Wasser“ hat das prickelnde Etwas mehr, das den Politthriller so phantastisch macht! … Anne Freytag arbeitet geschickt auf verschiedenen Zeitebenen, nutzt Rückblicke und lässt ihre Leser das Geschehen durch verschiedene Figuren in ganz unterschiedlichen Phasen ihres Lebens miterleben. So setzt sich die erschreckende Wahrheit des Romans allmählich wie ein Puzzle zusammen, in einem wirbelnden Strudel aus Machtbesessenheit, Wissensgier, Egozentrismus und Rücksichtslosigkeit. Im Mittelpunkt steht Maja, unwissentlich die Verbindung zwischen Wissenschaft und Forschung einerseits und diesem Neuen, diesem Fremden andererseits, das dem Roman seine unglaubliche Sogkraft verleiht. …Wahnsinn!“
Maren Bonacker, vollständige Besprechung: www.buchmesse.de

„Kein Buch für schwache Nerven … der erste Thriller von Erfolgsautorin Anne Freytag“
1Live Bücher

„Selten habe ich einen spannenderen Thriller gelesen, der auf so vielen Ebenen begeistert: Umweltzerstörung, Genmanipulation und digitale Überwachung sind nur drei Themen, die dieses Buch anspricht und kongenial miteinander verknüpft. Bravo!“
Delmenhorster Kreisblatt

„Ein bisschen muss man sich auf die doch ziemlich abgefahrene Handlung einlassen, aber dann ist es genial“
Gustav Teschner, www.meine-news.de

„Das Potenzial, die weibliche Antwort auf Frank Schätzing zu werden, hat Anne Freytag mit ihrem Wissenschafts- und Umweltthriller ‚Aus schwarzem Wasser‘, der im August bei dtv bold kommt.“
BuchMarkt Juni 2020

„Thriller auf sehr realer Grundlage … atemberaubend spannend …“
Aachener Zeitung, Benita Droege, Buchhändlerin, Buchhandlung Backhaus

„… beklemmend realistisch. […] Fantasievoller SF-Thriller über die Folgen des menschlichen Handelns: Klimawandel, Rassismus und Wissenschaft.“
Bücher Magazin

„Einer der spannendsten Krimis des Jahres.“
TV für mich

„Ein extrem spannender Thriller“
Heike Rau, www.leselupe.de

„… von Anfang an und bis in die letzten Minuten spannend“
www.lizzynet.de

„Spannender Umweltthriller über den Verlust der Moral in Forschung und Politik“
Buchhandlung Morgenstern

„Spannend erzählter ungewöhnlicher Krimi mit schier unglaublichen Wendungen“
Buchhandlung Memminger

„Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr das Buch noch ganz dringen zu Ende lesen müsst. So ist es unserer Kollegin Andrea Lunau auch mit dem neusten Buch von Anne Freytag ergangen. Sie konnte es nicht mehr aus der Hand legen … Ein Thriller mit absolutem Suchtpotential!“
Buchhandlung Ute Hentschel

„Absolut empfehlenswert“
Thalia-Buchhandlung

„Bestsellerverdächtig!!! Wegen seiner Besonderheit. Wegen des Sogcharakters. Wegen eines unfassbar spannenden Plots. Ein tolles Buch, ein Thriller mit dystopischen Zügen, mit Action-Momenten, mit Psychothrill-Anmutung. Unvergleichlich, großartig, LESEN!!!“
Thalia-Buchhandlung

„Perfekter Thriller“
Thalia-Buchhandlung, Berlin